Studieren im Herzen Süddeutschlands!

Technische Hochschule Ulm erhält gut 530.000 Euro Förderung für Internationalisierungsprojekte

Mit Stolz präsentieren wir die jüngsten Erfolge der Technischen Hochschule Ulm, die im November 2023 gleich zwei wegweisende Projekte auf den Weg gebracht hat, um ihre internationale Ausrichtung zu stärken.
1. “TechInternational” – Pionierarbeit in der globalen Bildung
Unter der Leitung von Prof. Dr. Ben Dippe konnte die THU im Rahmen der DAAD-Programminitiative “HAW.International” beeindruckende 500.000€ gewinnen. Das Projekt wird neue Lehrformate, Konferenzen und Stipendien in Mexiko, Finnland, Lettland und den Niederlanden ermöglichen. Besonders hervorzuheben ist die Schaffung eines Design Thinking-Makerspace, der Studierenden, internationalen Partnern und Unternehmen eine Plattform für interdisziplinäre Zusammenarbeit bietet.
2. “Ostpartnerschaften” – THU weitet ihren Einfluss aus
Unter der Leitung von Prof. Dr. Robert Watty konnte die THU erfolgreich Fördermittel im Rahmen der “Ostpartnerschaften” gewinnen. Diese ermöglichen die Erweiterung des Partnernetzwerks durch Vereinbarungen mit renommierten Universitäten in Georgien und Kasachstan. Dieser Austausch stärkt nicht nur die geografische Präsenz, sondern fördert auch die Zusammenarbeit mit einer für deutsche Unternehmen und Institutionen zunehmend bedeutenden Region.
Diese Projekte spiegeln die Entschlossenheit der THU wider, bestehende internationale Partnerschaften zu vertiefen und mit erstklassigen Hochschulen zusammenzuarbeiten.